Biographie

 

 

Die Pianistin Yumeko Fukushima wurde in Kanagawa (Japan) geboren. Dort erhielt sie im Alter von vier Jahren ihren ersten Klavierunterricht und wurde 1995 mit dem 1. Preis beim „Kanagawa-Musikwettbewerb“ ausgezeichnet. Im selben Jahr führte sie   Beethovens 3. Klavierkonzert mit dem Philharmonieorchester Kanagawa auf. 1996 erhielt sie den 1. Preis beim internationalen Musikwettbewerb in Nagoya.

Sie begann Ihre musikalische Hochschulausbildung an der Musikhochschule München, wo sie ihr Künstlerisches Diplom sowie ihr Konzertdiplom erhielt. Es folgten das Magisterdiplom und der Abschluß des postgradualen Studiengangs an der Universität Mozarteum in Salzburg, womit sie im Jahr 2009 ihre Ausbildung abschloss.

Zu ihren Lehrern zählten u.a. Michiko Yamada, Prof. Yu Kakuno, Prof. Gitti Pirner, Prof. Akiko Sagara-Schuchter, Prof. Thomas Böckheler, Prof. Friedemann Berger und Prof. Helmut Deutsch. Teilnahme an Meisterkursen u.a. bei Prof. Rudolf Kehrer, Eugene Indjic, Prof. Pavel Gililow, Frenc Rados, Michele Campanella, Prof. John Perry, Dr. William Wellborn und Prof. Adam Wibrowski.

2005 errang die Pianistin den 2. Preis beim „Mozartpreis“ des Salzburger Mozarteums, 2009 den 1. Preis im „11th Euterpe Concorso Internazionale di Musica“ in Italien.

Im Rahmen ihrer internationalen Konzerttätigkeit, u.a. Auftritte in Deutschland, Japan, Österreich, Italien und Russland, konzentriert sich Yumeko Fukushima vor allem auf solistische Auftritte, Kammermusik und Liedbegleitung. Sie war Stipendiatin der von Yehudi Menuhin gegründeten Organisation „Live Music Now“ in München und Salzburg.

Sie ist als Lehrbeauftragte an der Hochschule für Musik und Theater München und Lehrkraft an der Kreismusikschule Erding tätig.

Zitate:

„Musik ist die Sprache der Seele“ (Peter Hiller)

„Wo die Sprache aufhört, fängt die Musik an“ (E. T. A. Hoffmann)